Seniorenbetreuung

Die Tagesförderstätte hält tagesstrukturierende Angebote in einer Tagesförderstätte für ältere und vorgealterte Menschen vor, die nicht mehr einer Beschäftigung in einer Werkstatt für behinderte Menschen nachgehen können, oder die aus Altersgründen aus einer Tagesförderstätte ausgeschieden sind.

 

 

Ziel es ist, den Senioren eine sinnvolle Beschäftigungsform anzubieten, die ihren Lebenssituationen und derzeitigen Bedürfnissen gerecht wird. Die Lebenszufriedenheit soll gestärkt werden, die erworbenen Fähigkeiten stabilisiert und erhalten bleiben. Bezüge zum Lebensumfeld außerhalb der Wohngemeinschaft sollen gepflegt werden.

 

Neben den notwendigen Bereichen der Pflege, Versorgung und Betreuung soll der Einzelne sowohl Besinnung und Ruhezeiten, aber auch aktivierende Hilfen in Anspruch nehmen können. Aktivierende Hilfen nehmen einen großen Raum im Tagesablauf ein: Begrüßungsrunden, Musizieren, Malen, Basteln, Spiele spielen, „Klönen“ und Vorlesen, ebenso wie Bewegungsangebote zur Fitness oder aber auch das Zubereiten der Speisen. Auch Spaziergänge und Ausflüge gehören zum wöchentlichen Tagesablauf.

 

Weiter wird ein soziales Netzwerk zu Vereinen, Bildungseinrichtungen, kirchlichen und sozialen Einrichtungen angeboten, damit Senioren Angebote außerhalb der Einrichtung wahrnehmen können.