Beschäftigungsgruppen

In den Beschäftigungsgruppen finden überwiegend die schwer behinderten Menschen ein tagesstrukturierendes Angebot.

 

 

Ziel ist es hier, den Menschen Angebote zu machen, die geeignet sind, ihren Erfahrungsradius zu erweitern, die Sinne zu schulen und Bedürfnisdefizite auszugleichen. Bei einzelnen kann es besonderes Ziel sein, sich an ein regelmäßiges Angebot außerhalb ihres Wohnumfeldes zu gewöhnen und soziale Kompetenz zu üben.

 

In diesen Gruppen kommen kreative Angebote und Methoden zur Wahrnehmungsförderung zum Einsatz. Die Angebote berücksichtigen den individuellen Bedarf des Bewohners und werden in kleinsten Schritten vermittelt. Durch passive Teilnahme am Geschehen (z.B. Vorlesen von Geschichten, Entspannung bei Musik) werden Gemeinschaftserlebnisse vermittelt und soziale Kompetenzen eingeübt. In aktiven Phasen werden einfache Tätigkeiten erlernt (Steckspiele, Puzzle und andere didaktische Materialien).