Wohnen auf dem Albertushof

Zentraler Lebensraum ist die Wohngruppe, in der das individuelle Leben eingebettet ist in eine Gemeinschaft. Hier finden die Bewohner Zuwendung, Anerkennung,  Rückzugsmöglichkeiten, Pflege, Betreuung – und den Spaß im Alltag. 

Wir haben neue Flyer zu einzelnen Angeboten, die wir bieten. Diese finden Sie in den Rubriken: Kurzzeitwohnen (2.88 MBytes), Tagesförderung (2.52 MBytes)und Seniorenbetreuung (2.87 MBytes). Gern beraten wir Sie unverbindlich, aber sehr persönlich und zeigen Ihnen vor Ort, wie schön es bei uns ist!

Hier kann ich sein, so wie ich bin, das ist unsere Kernaussage!

Die Wohnangebote des Albertushofes richten sich an Erwachsene mit primär geistiger Behinderung, wobei Menschen mit mehrfacher Behinderung selbst-

verständlich auch ein Zuhause bei uns finden. Dies können Menschen mit zusätzlichen Körperbe-

hinderungen oder mit Sinnesbeeinträchtigungen sein. Viele Bewohner zeigen neben ihrer geistigen Behinderung besondere Verhaltensweisen und benötigen entsprechende Hilfen, damit sie sich in der sozialen Umgebung zurechtfinden können.

 

Unser Wohnangebot

 

Der Albertushof bietet ein vielfältiges Wohnangebot für Menschen mit einer Behinderung in sieben weitestgehend voneinander unabhängigen Wohngemeinschaften. Dabei gibt es z.B. auch eine Wohngemeinschaft für Bewohner mit einem besonders hohen Hilfebedarf, in der auch Menschen mit komplexen Mehrfachbehinderungen aufgenommen werden.

 

Den Wohnstätten des Albertushofes angeschlossen ist ein Wohnhaus in Delmenhorst-Annenheide, das mit fünf Plätzen als Außenwohngemeinschaft eingerichtet ist. Die Bewohner leben hier weitestgehend selbstständig, d.h. mit einem geringen Maß an pädagogischer Begleitung.

 

Unser Ziel ist es, dass sich die Bewohner auf dem Albertushof wohl fühlen. Deshalb sind die einzelnen Wohnhäuser überschaubar und die Räumlichkeiten großzügig. Jede Wohngemeinschaft verfügt über 4 bis 12 Wohnplätze, die überwiegend mit Einzelzimmern ausgestattet sind, wobei auch Doppelzimmer zur Verfügung stehen Die Bewohner gestalten ihren persönlichen Bereich nach eigenen Vorstellungen und Möglichkeiten mit. Alle Wohnbereiche sind neben Wohnräumen, Küche, Gemeinschafts- und Freizeiträumen, mit Sanitärbereichen und Pflegebädern ausgestattet. An die Gemeinschaftsräume schließen sich eine Terrasse oder ein Balkon an. Von den Terrassen aus ist ein direkter Zugang zum großen Garten möglich mit einem weiträumigen Weg der Sinne, der zur Begegnung und Entspannung einlädt. Die Lage und Infrastruktur des Geländes gewährleistet den Bewohnern eine geschützte Umgebung und einen vertrauten Lebensraum, in dem sie sich auch als Verkehrsteilnehmer autonom bewegen können. In einem Teilbereich von ca. einem Hektar wird Obst und Gemüse zum Eigenverzehr angebaut.