Tagesförderung – Entwicklung und Entfaltung 

Zeit, die wir uns nehmen, um zu arbeiten oder uns mit Dingen zu beschäftigen, ist Zeit, die uns etwas gibt. Menschen schöpfen aus Arbeit und Beschäftigung Identifikation und Selbstbewusstsein. Sie entwickeln in vielfacher Weise ihre Fähigkeiten weiter. Gesellschaftliche Akzeptanz ist eng verbunden mit einer allgemein anerkannten und sinnvollen Beschäftigung. Das gilt für Menschen ohne und für Menschen mit Behinderung. 

Wir haben neue Flyer zu einzelnen Angeboten, die wir bieten. Diese finden Sie in den Rubriken: Wohnen (2.99 MBytes), Kurzzeitwohnen (2.88 MBytes) und Seniorenbetreuung (2.87 MBytes). Gern beraten wir Sie unverbindlich, aber sehr persönlich und zeigen Ihnen vor Ort, wie schön es bei uns ist!

In unserer Tagesförderung finden Menschen ein Arbeits- und Beschäftigungsangebot, die aufgrund der Schwere ihrer Behinderung nicht, noch nicht oder nicht mehr die Aufnahmekriterien einer Werkstatt für behinderte Menschen erfüllen. Für sie alle bedeutet Teilhabe am Arbeitsleben auch ein Beziehungsangebot, Sinneserfahrung und Tagesstruktur. Die personelle, räumliche und inhaltliche Ausgestaltung stellt sich auf ihre individuellen Bedürfnisse ein.

 

Serienfertigung und kreative Produktion stehen im Mittelpunkt. Die Arbeiten werden für die einzelne Person vorbereitet durch eine Aufgliederung in kleine Schritte, individuelle Vorrichtungen und eine angepasste fachliche personale Unterstützung.

 

- Über die Wahrnehmung zum Verstehen, zum Handeln. -  Dieses Prinzip ist die Grundlage der Arbeit in der Tagesförderung. Über die gezielte Ansprache vorhandener Bedürfnisse, Interessen und Fähigkeiten und ihre Erweiterung soll eine größtmögliche Entwicklung angestrebt werden. Ebenso wichtig: Den Menschen in seinen Grenzen zu akzeptieren und wertzuschätzen.  


Menschen mit hohem Hilfebedarf sind häufig in ihren kommunikativen Möglichkeiten sehr stark eingeschränkt. Sie brauchen Menschen, die ihre Bedürfnisse erkennen und sich darauf einstellen können. Deshalb müssen alle an der Betreuung und Begleitung beteiligten Personen besonders eng zusammenarbeiten. Regelmäßige und intensive Absprachen sind unerlässlich.